Ihr Firmenlogo
Telefonisch bestellen
05577 / 84183
und einfach abholen
 
Öffnungszeiten
Montag-Freitag
10.30-13.30 Uhr
16.00-00.00 Uhr

Samstag
10.30-24.00 Uhr

Sonntag Ruhetag
Feiertag geöffnet
 

Geschichte

frueher frueher

An derselben Stelle, wo heute „Oskis Jausensatation“ steht, traf man vor mehr als 30 Jahren auf die Vorgänger-Imbissbude „Freddy“. Oskar Deuring und sein Sohn Martin waren damals schon Kunden von ihm. Da es „Freddy“ dann nicht mehr möglich war, sein Geschäft weiter zu führen, bot sich für Oskar Deuring die Möglichkeit an, den Würstelstand zu kaufen und selbst einen zu eröffnen.

oski3

Dies wurde dann am 1. Mai 1981 möglich, als Oskar Deuring zusammen mit seiner Familie die Eröffnung von „Oskis Jausenstation“ feierte. Auf der Speisekarte waren lediglich Würste, Schnitzel, Zack-Zack, Hamburger und Pommes zu finden, da sich die Imbissbude zu Anfang in einem kleinen fahrbaren Container befand.

oski1

3 Jahre später übernahm sein Sohn Martin, welcher ein gelernter Koch ist, das Geschäft und Oskar arbeitete trotz Pension noch viele Jahre mit. Der junge Unternehmer erweiterte die Jausenstation um ein WC und ein Lager und die Jausenstation wuchs auf die heutige Größe an. Mit der Zeit kamen auch die Speisekartenerweiterung, sowie das tägliche Mittagsmenü, welches stets frisch zubereitet wird, dazu. 5 Jahre später wurde dann noch die Außenfassade und das Dach erneuert.

oski6

Ein besonderes Erlebnis war das „20-jährige Jubiläum“, welches am 1. Mai 2001 stattfand. Der Frühschoppen wurde musikalisch vom Musikverein Lustenau umrahmt und die Preise für das Essen und die Getränke waren „wie vor 20 Jahren“.

heute

Das Erfolgsgeheimnis für „Oskis Jausenstation“ ist ganz einfach die Zusammenarbeit innerhalb des Betriebes, dass die Familie mitarbeitet und vor allem, dass das Verhältnis zwischen Sauberkeit, Qualität und Preis stimmt.

oski7